Dienstag, 16. Oktober 2018
Notruf: 122

Wohnungsbrand - 22.12.2017

Am Freitag, den 22. Dezember 2017, kurz vor Mitternacht wurden wir über die Bezirksalarmzentrale Krems zu einem Wohnungsbrand im  „Betreubaren Wohnen“ in Paudorf alarmiert. Am Einsatzort angekommen wurden wir von Hausbewohnern in Empfang genommen und mit den wichtigsten Informationen versorgt. Der erste Atemschutztrupp vom Rüstlöschfahrzeug Paudorf, der die Erkundung mit einer Wärmebildkamera durchgeführt hatte, konnte in relativ kurzer Zeit die vermisste Person und einen Hund in der Wohnung auffinden und retten, sowie die verkohlten Reste vom Herd entfernen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde unverzüglich mit der Druckbelüftung begonnen. Die zweite alarmierte Feuerwehr Krustetten führte noch eine Kontrolle mittels Wärmebildkamera durch und unterstützte uns mit einem zweiten Druckbelüftungsgerät bei der Entrauchung des Gangbereichs. Die gerettete Person wurde mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Krems eingeliefert.

Nach rund 2 Stunden konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken und ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

Ein Danke gilt allen Einsatzkräften für die perfekt Zusammenarbeit und den Bewohnern für ihr Verständnis und deren Disziplin. Ein großes Lob wollen wir den aufmerksamen Hausbewohnern aussprechen, die uns in der Erstphase wertvolle Information geliefert und beim ganzen Einsatz unterstützt haben!

Im Einsatz:

34 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 4 Einsatzfahrzeugen

Rettung

Polizei

Fotos: Manfred Wimmer, BFK Krems

KR_B2_Paudorf_22122017
KR_B2_Paudorf_22122017-13
KR_B2_Paudorf_22122017-14
KR_B2_Paudorf_22122017-16
KR_B2_Paudorf_22122017-17
KR_B2_Paudorf_22122017-18
KR_B2_Paudorf_22122017-19
KR_B2_Paudorf_22122017-4
KR_B2_Paudorf_22122017-8
1/9 
start stop bwd fwd

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich dich damit einverstanden.