Samstag, 22. Juli 2017
Notruf: 122

Handhabung von Feuerlöschern

Feuerlöscher sind für den Haushalt nicht nur gesetzlich Vorgeschrieben, sondern auch sehr nützlich. Manche Brände könnte man durch den richtigen Einsatz bereits in der Entstehungsfasse löschen.

Lassen Sie sich bei der Anschaffung des Feuerlöschers durch Ihre Feuerwehr oder eine Löscherfirma beraten. Nicht jeder Löscher ist für jeden Einsatz geeignet!

Brandklasse A
(Brände von festen Stoffen)
wie z.B.: Holz, Kohle, Papier, Textilien udgl.

Brandklasse B (Brände von flüssigen Stoffen)
wie z.B.: Benzin, Alkohol, Fette, Öle udgl.

Brandklasse C (Brände von Gasen)
wie z.B.: Acetylen, Methan, Stadtgas udgl.

Brandklasse D (Brände von Metallen)
wie z.B.: Natrium, Magnesium udgl. 

Handhabung eines Feuerlöschers:

  1. Den Feuerlöscher aus der Halterung nehmen.
  2. Feuerlöscher entsichern.
  3. Schlauch auf den Brandherd richten.
  4. Löschpistole drücken.
Feuer in Windrichtung bekämpfen! Flächenbrände von vorne beginnend löschen!
Tropf- und Fliessbrände von oben nach unten löschen! Genügend Löscher auf einmal einsetzen, nicht nach einander!
Vorsicht vor Wiederentzündung! Gebrauchte Feuerlöscher nicht mehr aufhängen!

 

Nach Verwendung des Feuerlöschers diesen unbedingt füllen und überprüfen lassen! Lassen Sie Ihre Feuerlöscher alle 2 Jahre von einer Fachfirma überprüfen!

Feuerlöscherüberprüfungen werden jährlich in unserem Feurwehrhaus angeboten.

 


Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich dich damit einverstanden.