Samstag, 22. Juli 2017
Notruf: 122

Historie

Geschichte

1888
Die Gründungsversammlung findet am 1. März 1888 auf Anregung des Bürgermeister Josef Bauer statt.

1889
Die Liste der Mitglieder umfasst 31 Personen, die aus den Orten Paudorf (21), Eggendorf (7) und Meidling (3) stammen.
Der erste FF-Ball wird am 28. Februar 1889 abgehalten.
Ankauf der ersten Feuerspritze der Firma Smekal (Olmütz). Kosten: 850 Gulden.
Baubeginn des ersten Feuerwehrhauses (Requisitenhauses).

1892
Ankauf von 32 Helmen.

1893
Erste Ausfahrt mit der FF-Spritze am 04. Mai 1893 zu einem Brand in Egelsee, Bezirk Krems.
Zweite Ausfahrt mit der FF-Spritze am 18. August 1893 zu einem Brand nach Fugging, Bezirk St. Pölten.

1894
Ausfahrt zu einem Brand in Krustetten, Bezirk Krems (ist der Anstoß zu Gründung der FF Krustetten im Jahr 1895).
Teilnahme am Gründungsfest der FF Höbenbach.

1895
Ankauf eines Mannschaftswagens.
Ausrückungen gibt es zu den Brandeinsätzen in Palt, Bezirk Krems; Wetzmannsthal, Bezirk St. Pölten und Höbenbach, Bezirk Krems.
Teilnahme am Gündungsfest der FF Krustetten.

1899
Ausrückungen zu Brandeinsätzen in Oberwölbling, Bezirk St. Pölten und Meidling, Bezirk Krems.

1900
Ankauf eines Hydrophor (noch im Bestand der FF Paudorf).
Ausrückung zu einem Brandeinsatz in Hausheim, Bezirk St. Pölten.

1919
Die Feuerwehr veranstaltet zu Ehren des 80. Geburtstages von Kaiser Franz Joseph ein Kaiserfest. Dies war auch der Anlass zur Aufstellung einer Frauenmannschaft.

1928
Teilnahme am Gründungsfest der FF Steinaweg/Klein Wien.
Ankauf der ersten Motorspritze (noch im Bestand der FF Paudorf). Lieferdatum: 04.August 1929

1929
Am 04. August 1929 findet die Weihe der Motorspritze statt. Spritzenpatin war Theresia Moser aus Paudorf, an diesem Fest nahmen 13 Nachbarwehren teil.

1930
Familie Größinger stiftet der FF Paudorf die noch heute erhaltene Fahne.

1936
Im Dezember 1936 absolviert Hugo Franz als erster Paudorfer einen einwöchigen Feuerwehrkurs in der damaligen Feuerwehrschule in Wr. Neustadt.

1939
Der Ball 1939 ist der letzte für neun Jahre.

1946
Am 03. November 1946 wird die Feuerwehr Paudorf mit 40 Mitgliedern erneut gegründet.

1949
Am 28. Februar 1949 findet der erste FF-Ausflug in der zweiten Periode statt. Die Zeit waren hart, man begnügte sich mit einem Heurigenbesuch in Krustetten.

1954
Am 20. Juni 1954 findet die Weihe der Tragkraftspritze R 80 (noch im Bestand der FF-Paudorf) statt. Spritzenpatin ist Maria Wallner aus Hörfahrt.

1960
Am 14. August 1960 wird das neue Zeughaus eingeweiht. Die Gemeinde Paudorf erhielt aus diesem Anlass die Floriani-Plakette und der Bürgermeister Josef Pfeifer die Ehrenmietgliedschaft verliehen.

1962
Am 17. Juni 1962 findet die Weihe der Tragkraftspritze VK 120 (noch im Bestand der FF Paudorf) statt. Spritzenpatin ist Hilda Einzinger aus Paudorf.

1969
Ankauf des ersten Fahrzeugfunkgerätes.

1976
Am 19. September 1976 findet die Weihe des Tanklöschfahrzeuges 2000 statt. Fahrzeugpatin ist Paula Greimel aus Paudorf.

1982
In diesem Jahr wird ein von der Gemeinde finanziertes Sirenensteuergerät im Feuerwehrhaus eingebaut.

1983
Die Feuerwehr Paudorf erhält mit Pfarrer P. Udo Fischer, der seit 1979 der FF in seiner früheren Pfarre Pfaffendorf angehörte, einen Feuerwehrkuraten.

1985
In diesem Jahr findet die Weihe des LF-B statt. Fahrzeugpatin ist Ingeborg Zaiß aus Paudorf.

1994
Im Jänner 1994 wird der Grundstein für das neue Feuerwehrhaus gelegt.

1995
Am 28. Mai 1995 findet die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses durch unseren Feuerwehrkuraten P. Udo Fischer statt.

1997
Am 11. Mai 1997 findet die Weihe der Tragkraftspritze FOX statt. Spritzenpatin ist Veronika Hutter aus Paudorf.

2001
Am 06. Mai 2001 wird die Weihe des Rüstlöschfahrzeugs durchgeführt. Fahrzeugpatin ist Luise Grubmüller aus Paudorf.

2009
Am 21. August 2009 wird die Weihe des Kleinlöschfahrzeugs durchgeführt. Die Fahrzeugpatenschaft übernahm die Kremser Bank.

 


Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich dich damit einverstanden.